Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ChorForum - Das Forum für Gesangvereine und Chöre. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 14:51

Flotte, moderne Lieder für Frauenchor gesucht.

Hallo und guten Tag erst einmal,

ich bin die Neue und komme jetzt öfter :P

Ich bin bei der Jahresplanung und suche neues Liedgut für meinen Frauenchor 3 stimm.

Hat jemand von euch gute Vorschläge. ?(

Würde mich über Vorschläge freuen.

Liebe Grüße

Gabibablau :P

2

Mittwoch, 18. Januar 2012, 17:17

Hi und herzlich willkommen!

Leider kann ich dir nicht viel helfen, ich habe zwar vor einem Dreivierteljahr ein Frauenensemble gegründet, allerdings sind wir gerade selbst am Aufbau eines Repertoires, jedoch 4-stimmig. Hier findest du ein paar Sachen: http://www.stefan-fieser.de/html/frauenchor.html
In welche Richtung bzw. Schwierigkeitsgrad soll das Repertoire denn gehen?
Liebe Grüße
ich

3

Samstag, 21. Januar 2012, 18:28

Ja danke für die Antwort, es sollte ein buntes Gemisch sein, um auch jüngere Stimmen zu interessieren. Zur Zeit ist mein Altersdurschnitt bei 53Jahre.
Berichte doch bitte mal über deine Erfahrungen mit deinem Frauenensemble, ich möchte nämlich noch einen kleinen Chor im Chor ins Leben rufen.
Liebe Grüße.

Werbung

4

Freitag, 27. Januar 2012, 18:49

Hallo,

als mich vor einem Jahr die Idee, ein Frauenensemble zu gründen, nicht mehr losgelassen hat, hab ich einfach mal einen mir bekannten Dirigenten gefragt, ob er Zeit und Lust hätte, die Chorleitung zu übernehmen. Er hat sich bereit erklärt und nachdem wir die wichtigsten Sachen (Probenraum, Ensemblegröße, Gage, Vorstellungen, Repertoire usw.) geklärt hatten, bin ich daran gegangen, Sängerinnen zu finden. Erst im Bekanntenkreis herumgefragt, dann folgten Inserate in Zeitungen, Internet, Flugblätter usw. Nach 2 Monaten hatte ich 15 Interessentinnen gefunden und wir setzten einen Infoabend fest.
Schlussendlich blieben inkl. mir 8 Sängerinnen übrig, die sowohl stimmlich auch als menschlich total harmoniert haben und die selben Vorstellungen hatten. Ein erster Schritt war also gemacht und wir begannen mit den Proben, suchten aber weiterhin nach Sängerinnen. Es kamen noch einige Interessentinnen, aber es dauerte noch ein Weilchen, bis wir bei unserer derzeitigen Größe von 11 Sängerinnen angelangt waren (wir wollen ein kleines Ensemble bleiben, mit max. 12 Sängerinnen).
Aber das Warten hat sich gelohnt, wir haben dieselben Ziele, was das Weiterkommen betrifft und da wir alle dasselbe sängerische Niveau haben, gehen die Proben relativ zügig voran. Auch dass wir uns einen Profi als Chorleiter geleistet haben, macht sich bezahlt. Im vergangenen Jahr konnten wir bereits bei einer CD-Produktion mitwirken und 2 kleine Konzerte abhalten. Jetzt geht es vor allem an den Aufbau eines Repertoires und wir wollen an unserer stimmlichen Weiterbildung arbeiten. Mal sehen, was die Zukunft bringt :)

Wie willst du die Chorgründung angehen?
Liebe Grüße
ich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ich« (19. März 2012, 23:32)


5

Freitag, 3. Februar 2012, 12:52

Flotte, moderne Lieder für Frauenchor gesucht.

Ja also viel weiter bin ich noch nicht, aber ich lasse es auch langsam angehen.

Zunächst werde ich wahrscheinlich mit einer kleinen Gruppe aus meinem eigenen Chor ein Gegenstück zu unserem bestehenden Chor bilden.

Mal sehen wie sich das entwickelt. dann kann man natürlich die Fühler nach weiteren Sängerinnen ausstrecken.

Das Konzept muß zunächst stimmen und zu groß sollte das Ganze auch nicht werden. 12 Sängerinnen finde ich ok, aber mehr sollten es auch bei mir nicht sein. :P

6

Samstag, 11. Februar 2012, 17:19

finde ich gut :thumbup: . Was man aber bei einer kleinen Ensemblegröße auch nicht vergessen darf: da muss jede mit vollem Einsatz dabei sein, zum einen weil man sich nicht hinter anderen verstecken kann und der zweite Nachteil ist, dass es gleich Auswirkungen hat wenn jemand ausfällt (zB vor einem Konzert).
Der Vorteil ist: es geht bei den Proben schnell voran, und jeder Einzelne kann viel lernen, weil natürlich intensiver auf die individuelle Stimme eingegangen werden kann.

Hier übrigens ein weiterer Link: http://www.schmoll-musik.org/
Liebe Grüße
ich

Werbung

7

Montag, 19. März 2012, 11:00

mit den liedern von sister act kann man nie etwas falsch machen...
man singt sie immer wieder gerne, und leute hören sie auch immer wieder gerne...