Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ChorForum - Das Forum für Gesangvereine und Chöre. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hrohmann

Schüler

  • »hrohmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Januar 2011, 19:17

Wie haltet ihr es mit den Noten

Ja, die Frage ist doch die: KAUFEN oder KOPIEREN-oder Beides.
Es ist eigentlich sehr einfach Notenkopien von bekannten Vereinen zu bekommen. Das spart Geld und entlastet den Vereinshaushalt.
Gut soweit. Jetzt kommt die rechtliche Seite zum tragen. Darf ich Noten kopieren? Urheberrecht usw.
Was passiert wenn wir mit Notenkopien ein Konzert singen? Oder einen Wettstreit? Darf ich Noten hier im "Chorforum " verteilen? Glaube nicht.
Deshalb die Frage: WIE MACHT IHR DAS?

http://www.kmgv-dieburg.de

mfg HR
Mit freundlichem Sängergruss HR

Heiko

Inventar

Beiträge: 482

Wohnort: Viersen

Beruf: Selbstständig EDV/IT

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:08

Hallo, da die meisten Noten ja einem Copyright unterliegen ist das mit dem Kopieren so eine Sache.
(Bitte nicht über das Forum - sollte was in diese Richtung hier gepostet werden, fliegt's sofort raus..)

Wenn alles legal bleiben soll, bleibt wohl nur der Weg die Noten zu kaufen.

Mal anders gesehen - wie groß ist Euer Fundus an Noten?
Wir haben so viel, ich glaube nicht das da ein "Chorleben" ausreicht um wirklich alles zu proben ...

Und bezüglich der Kosten - was kostet denn ein kompletter Satz Noten für einen Chor (50 Mann + Partitur)
--
Schöne Grüße, Heiko

MGV1853 - 1. Bass
- Boardadmin -

3

Mittwoch, 26. Januar 2011, 12:54

Nichts ist leichter als Noten zu kopieren, das stimmt. Aber wie sieht das aus?
Der Männerchor aus dem Nachbarort steht immer mit einer zefledderten Lose-Blatt-Sammlung rum - einfach nur peinlich.

Zudem ist Noten kopieren genauso strafbar wie ein Autodiebstahl. Und nur weil mir der Porsche Carrera gut gefällt, knacke ich mir trotzdem nicht einfach irgendwo einen.

Und da auch Noten nicht vom Himmel fallen, kosten diese (wie alles) Geld.

Gruß
mork

Werbung

hrohmann

Schüler

  • »hrohmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Februar 2011, 18:06

Hallo, möchte mich da doch noch mal melden.
Ganz Klar, es geht nicht um Notentausch oder sowas, nein meine Frage war: Hand aufs Herz: Kauft ihr immer die Noten? Ich glaube kaum. Oder, hat jemand schon einmal Probleme mit Notenkopien bekommen? Wettstreit oder Konzert? Möchte auch erwähnen, dass wir auf Wettstreiten ohne Noten singen, oder gesungen haben-ist schon etwas länger her das Ganze.
Mit freundlichem Sängergruss HR

Heiko

Inventar

Beiträge: 482

Wohnort: Viersen

Beruf: Selbstständig EDV/IT

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Februar 2011, 13:58

Ja, wie sollen da auch Probleme entstehen? Es müssten ja schon gezielte Kontrollen stattfinden - habe ich aber auch noch nicht erlebt, das es irgendwelche Probelem gegeben hat...

Wir haben das Glück, das unser Chorleiter viele Stücke selber verfasst, hier hat sich das dann eh erledigt.

... ohne Noten singen, ja, das geht wunderbar - immer wieder lustig (das werden wohl alle hier kennen) .. hat man die Noten eines gut bekannten Liedes in der Hand, schaut man rein - sind sie nicht zur Hand, klappt es genausogut, meistens besser, weil man dem Chorleiter viel mehr Aufmerksamkeit schenken kann ,-)
--
Schöne Grüße, Heiko

MGV1853 - 1. Bass
- Boardadmin -

6

Dienstag, 13. Februar 2018, 16:30

Inzwischen gibt es schon einige mir bekannte Chöre, die mehrere Hundert Euro Strafe zahlen mussten, weil sie mit raubkopierten Noten gesungen haben. Vielleicht noch nicht überall bekannt: die GEMA übernimmt im Moment das Inkasso für solche Strafen. Und ganz ehrlich: so wahnsinnig teuer sind Noten nicht, für ein gutes Arrangement zahlt man zwischen 1 und 4 Euro pro Nase, das finde ich akzeptabel. Es gibt auch Seiten, wo man für eine Chorlizenz eines Liedes ( Dein Chor darf sich davon soviele Kopien machen wie Ihr braucht, Ihr dürft sie nur nicht ausserhalb des Chores weitergeben) ca 10 bis 20 Euro bezahlt ( Stretta Music).
Wichtig: Euer Chorleiter darf nicht "einfach so" ein Arrangement schreiben, er muss dazu eine Erlaubnis des Komponisten haben, falls es nicht ein Volkslied ist (zB Was soll das bedeuten) . Ausnahme: Ihr alle lernt alles auswendig, und niemand hat Noten in der Hand oder auf dem Notenständer. Dann könnte man argumentieren, dass es eine sogenannte Coverversion ist (das ist rechtlich eine Grauzone). Unbedingt riskieren würde ich auch das nicht wollen.... Liebe Grüße, Lola

Werbung